Kann mir dieser Mann wirklich treu sein?

treu sein

Wie viel Vertrauen sollten man gegenüber seinem Partner zu Beginn einer Beziehung haben? Muss man Vertrauen erst erarbeiten bzw. es sich verdienen? Oder sollte man von Beginn an seinem Partner vollstes Vertrauen entgegenbringen und erst davon abrücken, wenn es auch einen Grund dafür gibt, dass er nicht treu sein könnte? Ich bin ja eher so, dass ich jemanden vertraue, wenn nichts dagegen spricht. In dieser Hinsicht hatte Andre nun aber eine Botschaft für mich, die das gleich auf die Probe stellte. Und mich zu der Frage brachte: Kann er mir tatsächlich treu sein?

Lauter “gute” Nachrichten

Es war bis hierin ein toller Tag gewesen. Ich war wieder bei Andre und hatte auch bei ihm übernachtet. Und nun lagen wir schon wieder im Bett. Aber für eine so frische Beziehung wie unsere ich das sicher völlig normal. Wäre wohl eher komisch, wenn es anders wäre. 😉 Ich lag gerade entspannt in seinem Arm und schaute einfach nur etwas verträumt aus dem Fenster als er die Worte sagte, die wohl bei jeder Frau erst einmal für einen Adrenalinstoß sorgen würden: “Du, ich muss dir etwas sagen.”

Ich drehte mich zu ihm um und mein Gesicht sprach wohl für sich. Denn als er mich sah, schmunzelte er und meinte, es sei nichts Schlimmes. “Okay,” dachte ich nur, “dann schieß mal los.” Andre erzählte mir daraufhin, dass er mit seinen Freunden dieses Jahr in den Urlaub fliegen wollte. Die Reise wäre auch bereits gebucht…für Juli. Zumindest ursprünglich, denn aktuell sei noch nicht klar, ob das alles würde stattfinden können. “Und wohin?”, fragte ich. “Nach Malle.”, antwortete er. “Aha…”, dachte ich nur für mich. Ich gebe zu, dass bei mir das jetzt nicht gerade Jubelstürme auslöste. Malle ist ja wohl bekannt. Viel Party, viel Alkohol, viele Frauen. Wie treu man auf Malle ist, kennt man ja. Doch das war noch nicht alles. “Nadine wird auch mitkommen.”, ergänzte er.

Kannst ja mitkommen

Ich setzte mich auf. “Wer ist Nadine?”, wollte ich wissen. “Meine beste Freundin…die da auf dem Foto.”, erklärte er und zeigte in Richtung der Pinnwand mit den Bildern, die ich mir mal angeschaut hatte. Ja, jetzt wusste ich wieder, wer sie war. Ich hatte sie bisher noch nicht persönlich kennengelernt, aber vom Foto her wusste ich, wen Andre meinte. Sie war ein blondes Mädel, etwas jünger als er selbst und seine übrigen Freunde. Und ich dachte ja, ich hätte sie schon mal gesehen. Hatte ich auch. Sie hatte Andre begleitet als wir uns einmal zu Anfang des Jahres in einer Bar getroffen hatten. Soweit konnte ich sie inzwischen einordnen.

Ich lehnte mich erst einmal zurück und sagte nichts. Ich musste einmal meine Gedanken ordnen. Denn dass mein neuer Freund gleich mit einer anderen Frau zum Feiern nach Malle fliegen wollte, war jetzt nicht gerade ein Traum von mir. Andre schaute zur Zimmerdecke. “Wenn du willst, kannst du gerne mitkommen und den Aufpasser spielen.” Er lachte. “Kann ich nicht, da ist Prüfungsphase.”, zischte ich etwas patzig zurück. Daraufhin drehte sich Andre auf die Seite und schaute mich an. “Hey, bist du jetzt sauer? Ich habe es dir gesagt, damit du Bescheid weißt, okay? Das Ganze steht schon seit Anfang des Jahres fest…bevor dieser ganze Corona-Mist kam. Entspann dich also bitte, ja? Ist eine Reise unter Freunden, kein Grund zur Panik. Außerdem hab ich angeboten, dass du mitkommen kannst. Wenn du keine Zeit hast, kann ich nichts dafür. Ich würde dich sonst gerne mitnehmen” Andre drehte sich wieder herum und schaute zur Decke. Ich atmete einmal tief durch.

Treu ohne Zweifel…oder doch nicht?

Ich denke, der Punkt ging an ihn. Er hatte es mir ehrlich gesagt und von sich aus angeboten, dass ich mitkommen könnte. Das fand ich nett. Doch trotzdem war mir schon etwas mulmig bei dem Gedanken, dass er nach Malle fliegen würde…mit einer Freundin. Vielleicht würde es mich beruhigen, wenn ich Nadine besser kennen würde? Doch so von dem einen Mal in der Bar und von den Fotos her wusste ich nur, dass sie hübsch war. Schlank, lange blonde Haare, hübsches Gesicht…sie war auf jeden Fall niemand, bei der man als Freundin dachte: “Ach, mit der kannst du bedenkenlos wegfahren. Alles gut.” Und dann noch nen Kuss auf die Wange des Liebsten und ein paar Süßigkeiten für den Weg in die Hand drücken. Nee, so war das sicher nicht.

Als ich auf dem Weg nach Hause war und in der Bahn saß, schaute ich wieder einmal aus dem Fenster und dachte weiter drüber nach. Vielleicht war es doch unfair von mir gewesen, wie ich reagiert hatte. Er war ja ehrlich zu mir…was ist gutes Zeichen ist. Und aus welchem Grund sollte ich ihm die Reise verbieten? Weil ich seine neue Freundin bin und ihm gleich mal das Vertrauen absprechen wollte? Vor seinen Freunden würde ich wie eine Oberzicke dastehen. Mega peinlich. Trotzdem hatte ich gemischte Gefühle dabei. Würde er mir auf Malle treu sein? Und was ist mit Nadine? Ist das echt nur Freundschaft? Ich schaute mit leeren Blick aus dem Fenster und war ein bisschen ratlos. Auf jeden Fall, so dachte ich, sollt ich nicht daran zweifeln, dass Andre mir nicht treu sein würde. Dieses Gift wollte ich nicht gleich in die Beziehung schießen. Und wegen Nadine…da wäre es wohl wirklich das Beste, wenn ich sie mal kennenlernen würde. Besser früher als später.

PS: Für mehr Bilder, Diskussionen und anderen Kram schau gerne auf meiner Instagram- und Facebook-Seite vorbei. 😀
PPS: Verhütung ist wichtig, um sich vor ansteckenden Krankheiten und einer ungewollten Schwangerschaft zu schützen. Nur aus erzähltechnischen Gründen erwähne ich dieses Thema in meinen Storys nicht. Bitte verhütet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.