Das Spiel mit Körperflüssigkeiten beim Sex – eklig oder erregend?

körperflüssigkeiten sex

Bei einer Sache sind sich vermutlich alle einig: Beim Sex muss es flutschen. 😀 Heißt: Ohne eine gewisse Feuchtigkeit ist der Spaß schnell vorbei. Im Zweifel hilft man daher nach…wie zum Beispiel mit Gleitgel. Oder mit Spucke. Doch Spucke ist bei weitem nicht die einzige Körperflüssigkeit, die beim Sex zum Einsatz kommen kann, aber wahrscheinlich für viele noch die harmloseste. Doch wie stehst du generell zum Spiel mit Flüssigkeiten beim Sex? Sind die (alle) erregend? Oder doch eher eklig? Meine Gedanken dazu findest du im folgenden Artikel. 🙂

Spucke, Sperma, Squirt und Urin

Eins schreibe ich gleich vorweg: In diesem Artikel werde ich mich nur auf die Körperflüssigkeiten Spucke, Sperma, Squirt und Urin beschränken. Natürlich gibt es da noch mehr…aber die Geschmäcker sind da doch sehr verschieden. Und alles andere außer den vier genannten Flüssigkeiten, die der menschliche Körper noch so hergibt, schließe ich an dieser Stelle aus, weil es mir da doch schwerfallen würde, darüber zu schreiben. Aus diesem Grund lasse ich es.

Doch selbst bei den vier Körperflüssigkeiten scheiden sich bereits die Geister. In meinem letzten Blog-Artikel berichtete ich von meiner ersten Erfahrung mit Urin – und ich kann absolut verstehen, wenn das dir bereits zu weit geht. Ich verstehe aber auch, wenn du mehr darüber erfahren möchtest. 😉 Ich gehe daher alle vier Körperflüssigkeiten der Reihe nach durch und verrate dir meine Gedanken dazu.

Das denke ich über Körperflüssigkeiten beim Sex

Spucke
Ich fange mal mit dem vermutlich harmlosesten an. 😉 Spucke kann sehr vielseitig zum Einsatz kommen. Unheimlich praktisch ist es sicherlich, um es als natürliches Gleitmittel zu nutzen. Das ist immer zur Hand und schnell da, wo es gebraucht wird. Ich glaube, in diesem Zusammenhang findet auch kaum ein Mensch Spucke eklig, sondern eher praktisch. Zumal Spucke ja auch beim Küssen immer mit dabei ist. Ich weiß, dass man darüber nicht so gerne nachdenkt, aber jeder weiß ja, was da bei einem Zungenkuss passiert. Und das finden wir in der Regel sehr sehr schön. 🙂 Auch beim Oralverkehr spielt Spucke eine große Rolle. Denn hier gilt genauso: Je mehr, desto flutschiger, desto besser. 😉 In diesem Zusammenhang sage ich auch gerne nochmal, dass „sabbern“ beim Oralsex weder schlimm und schon gar nicht peinlich ist. 😀 Im Gegenteil: Beim Blasen zum Beispiel wird es die meisten Herren eher freuen denn stören, wenn dir mal was aus dem Mund tropft oder es Fäden zieht. Nur mal so erwähnt. 😉 Kann Spucke also überhaupt eklig sein? Ja, und zwar wenn eine Person beim Sex bewusst angespuckt wird. Obwohl die Flüssigkeit keine andere ist als die, die bei den vorhergenannten Dingen auch zum Einsatz kommt, hat Anspucken eine Sonderstellung: Es ist eine Erniedrigung. Oder ein Ausdruck von Dominanz bzw. Devotion. Das gefällt längst nicht jedem oder jeder und bevor du das machst, solltest du auf jeden klären, dass das für deinen Partner bzw. deine Partnerin in Ordnung ist. Davon ab glaube ich aber, dass Spucke bei den meisten Menschen (und bei mir) vor allem für Erregung sorgt.

Sperma
Darüber könnte ich einen eigenen Artikel schreiben…werde ich wahrscheinlich irgendwann auch. 😀 Einiges dazu habe ich ja bereits in meinem Artikel über Tipps für einen großartigen Blowjob geschrieben. Aus diesem Grund halte ich mich hier kurz: Sperma ist für mich erregend. Ich mag es. Auf meinem Körper und in meinem Körper. Aber ich weiß, dass das längst nicht bei jedem Mädchen so ist. Es gibt nun einmal einige, für die Sperma eklig ist. Die möchten es nicht in den Mund haben und das solltest du respektieren. Auch das Abspritzen auf bestimmten Körperregionen, wie zum Beispiel dem Gesicht, finden einige Menschen eklig – was aber nicht nur am Sperma an sich, sondern auch daran liegen kann, was damit ausgedrückt wird. Denn auch das ist wieder eine Form der Dominanz bzw. Devotion, die da zum Ausdruck gebracht wird. Und da hat jeder Mensch eigene Grenzen.

Squirt
Auch hierzu lässt sich problemlos ein eigener Artikel verfassen. 😀 Kurz halte ich mich hier aber, weil ich selbst bisher keine Erfahrung damit gesammelt habe. Ich hatte bisher keine „weibliche Ejakulation“, wie das Squirten genannt wird, noch habe ich es bei einer anderen Frau erlebt. Es kann ja auch nicht längst jede Frau viel abspritzen. Viele Menschen halten die Flüssigkeit, die da von der Frau ausgeschieden wird, für Urin. Das ist es zwar nicht, doch trotzdem hat es einen ähnlichen „Ekel-Faktor“, denke ich. Ich weiß nicht, ob Frauen ihr eigenes Squirten eklig finden. Bei Männern ist es aber so, dass einige es sehr erregend finden, andere wiederum eklig. Frauen, die bei Höhepunkt sehr viel squirten, können damit im Bett auch eine ganz schöne Sauerei anrichten. 😀 Auch das muss man mögen. 😉 Ich persönlich finde den Gedanken an Squirt nicht eklig und generell wird es glaube ich auch als weniger eklig als Urin angesehen. Dennoch bleibt es Geschmackssache.

Urin / Natursekt
Finde ich Urin erregend? Wenn ich ehrlich bin…überhaupt nicht. Der Gedanke an Urin löst bei mir keine Erregung aus. Dennoch hat es mich angemacht, als Andre mich „geduscht“ hat. Wie kann das sein? Der Grund hierfür ist alleine die Situation, in der sich alles abgespielt hat. Durch den Sex war ich ohnehin erregt. Hinzu kam dann das Spiel mit der Dominanz. Ich mag dominante Männer beim Sex. Und als Andre mir die Dusche verpasste, war das der pure Ausdruck von Dominanz. Diese besondere Konstellation, der Sex mit meinem Freund und das Spiel mit der Dominanz, haben für mich den Reiz ausgemacht.
Mir ist es nach meiner eigenen Erfahrung aber wichtig, hier auch etwas zum „Ekel-Faktor“ von Urin zu schreiben. Urin selbst gilt zwar als steril, aber eine gelbliche Färbung und der Geruch sorgen bei vielen Menschen für Ekel. Das ist sicherlich auch so von der Natur gewollt, denn es ist ein Ausscheideprodukt des Menschen. Der Geschmack ist immer etwas unterschiedlich, geht aber in der Regel in die Richtung salzig, herb und bitter. Er ist aber keinesfalls so furchtbar und ekelerregend, dass man es nicht trinken könnte oder gleich wieder auswürgen müsste. Das hat wohl eher psychologische Gründe.
Um beim Sex mit Dominanz und Erniedrigung zu spielen (was für einige Menschen eben sehr erregend ist), ist Urin gut geeignet. Den Ekel-Faktor kann man dadurch weiter reduzieren, in dem man vor dem Sex viel trinkt. Das hat den Vorteil, dass der Urin klar wird, bestenfalls ist er komplett durchsichtig. Das erinnert an Wasser, was psychologisch für den Kopf hilfreich ist, finde ich. Besser auf jeden Fall als eine gelbliche Färbung. 😉 Außerdem ist frischer Urin nahezu geruchslos (ansonsten ist das eher ein Hinweis, dass gesundheitlich etwas nicht stimmt), der typische Geruch entsteht erst nachträglich durch die Zersetzung mit Bakterien. Allerdings kann sich auch die Ernährung auf den Geruch auswirken, man sollte daher vorher kein Spargel, keinen Knoblauch und keine Zwiebeln essen (wäre vor dem Sex aber ohnehin eher unpraktisch 😉 ). Urin ist also grundsätzlich weniger eklig, als es wir es uns oftmals im Kopf vorstellen. 🙂

Erst reden, dann machen

Zusammenfassend würde ich sagen, dass bei Körperflüssigkeiten genauso wie bei vielen anderen Dingen im Leben vieles einfach Geschmackssache ist. Während Spucke wohl die wenigstens eklig finden, ist es bei Sperma, Squirt und Urin ganz unterschiedlich. Wenn man das Spiel mit Körperflüssigkeit beim Sex ausprobieren möchte, hilft es seine/n Partner/in gut zu kennen bzw. vorher ein Gespräch zu führen, wie man zu gewissen Körperflüssigkeiten steht, bevor man damit herumexperimentiert. Denn nichts kann einen heißen Abend schneller kaputt machen, als solche Missverständnisse oder das Übertreten von No-Gos. Ansonsten ist eine gute Vorbereitung ebenfalls immer hilfreich, wie zum Beispiel vorher viel zu trinken, wenn man mit Urin spielen möchte…zumal man dann auch mehr Urin zum Spielen hat. 😉

Wie sind denn deine Erfahrungen mit Körperflüssigkeiten? Nutzt du sie gerne oder würdest du gerne mal etwas ausprobieren? Oder findest du etwas wirklich absolut eklig? Schreib mir dazu doch einen Kommentar oder eine Nachricht. Und nimm gerne an der Umfrage auf meiner Blog-Startseite teil. Du findest die Umfrage rechts in der Navigation (PC/Notebook) oder in dem du einfach nach unten scrollst, bis sie auftaucht (Tablet/Smartphone). Ich freue mich, von dir zu hören. 🙂

PS: Für mehr Diskussionen, Einblicke in meine liebestolle Welt und anderen Kram folge mir gerne auf meiner Instagram- und Facebook-Seite 😀
PPS: Noch mehr sexy und exklusive Bilder von mir zeige ich auf OnlyFans.com oder MYM.fans. Schau gerne mal vorbei. Die Inhalte beider Seiten sind gleich, darum: Choose what you like 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.