Das ist seine Begründung für die offene Beziehung

offene beziehung

Kennst du das, wenn einem eine Frage auf der Zunge brennt, die man unbedingt loswerden will? Und das schon seit längerer Zeit? Und dann sitzt diese Person, die man das fragen will, endlich vor einem, doch man will nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen. So nach dem Motto: „Hi“ – „Hi, wie geht’s?“ – „Jetzt sag endlich, warum hast du (…)“ 😀 Macht man nicht, oder? Würde man aber gerne machen. 😉 So ging es mir nun bei Erik, dem neuen Freund von Sarah. Ich wollte einfach unbedingt von ihm wissen, warum er mit ihr eine offene Beziehung wollte.

Ich muss es loswerden

Ich hatte hier ja bereits erzählt, dass Sarah nicht nur in einer Beziehung war, sondern vor allem in einer offenen Beziehung. Und dann hatte auch noch ihr Freund dieses Angebot gemacht. Ich wollte so dringend wissen, womit er das begründete. Warum hatte er sie nicht nach einer normalen Beziehung gefragt, sondern gleich nach einer offenen? Was steckte dahinter? All diese Fragen lagen mir auf der Zunge, als ich mit Sarah und Erik zusammen in ihrem Zimmer saß.

Erik war natürlich schon ein paar Mal in der WG zu Besuch gewesen, doch entweder war ich da gerade bei Andre oder aber die zwei waren gleich auf ihr Zimmer gegangen…und dann will man ja nicht einfach den Kopf reinstecken und mal nachfragen, wie zur Hölle er auf eine offene Beziehung kommt? 😀 Dieses Mal aber saßen Sarah und ich bereits zusammen als er dazukam. Es war das erste Mal seit er mit Sarah in einer Beziehung war, dass Erik und ich uns sahen, ohne dass es nur zu einem kurzen „Hi“ im Vorbeigehen reichte. Nach der Begrüßung hockten wir also nun alle zusammen in Sarahs Zimmer, quatschten und in mir kam die vorhin erwähnte Anspannung hoch. Wann war nur der richtige Zeitpunkt, um meine Frage zu stellen? 😀

Sherlock Lisa forscht nach

Mein Vorteil in dieser Situation war, dass ich als gute Freundin von Sarah selbstverständlich das gottgegebene Recht hatte, alles zu erfahren und ihn ins Kreuzverhör zu nehmen. 😀 Also arbeitete ich mich langsam zu meiner eigentlichen Frage vor. Wie habt ihr euch eigentlich kennengelernt? Ah, auf einer Party, verstehe (gab es ja früher noch… 😉 ). Und was hat dir an ihr so gefallen? Ihr Humor, die freche Art und das Aussehen natürlich auch, interessant. Nach ein paar weiteren, sehr berechtigten Fragen ( 😉 ) kam ich dann zu der Frage, die mich eigentlich interessierte.

„Du, Erik, wir Mädels quatschten ja immer ein bisschen und erzählen uns viel…und da hat Sarah mir auch verraten, dass ihr ja eine ganz besondere Beziehung führt…stimmt das?“ Ich war etwas stolz auf mich, ich hatte geschickt gefragt und ihn umzingelt. 😀 Doch er versuchte noch zu entkommen. Er schaute Sarah fragend an und wusste angeblich nicht so richtig, worauf ich hinauswollte. „Na, ihr habt doch eine offene Beziehung…oder?“, musste ich konkreter werden. Nun hellten sich seine Gesichtszüge auf, der Groschen war gefallen. „Ach das meinst du…äh…ja, das stimmt.“, sagte er. Jetzt hatte ich ihn. Endlich konnte die Frage raus: „Und…sag mal…wie seid ihr denn darauf gekommen…also darauf, eine offene Beziehung zu führen?“ Gespannt schaute ich rüber zu Erik, während sich Sarah mit einem breiten Grinsen zurücklehnte und mit einer Handbewegung klarstellte, dass Erik doch bitte schön darauf antworten sollte.

„Nun…äh…“, fing Erik an, „wenn du so direkt fragst: Ich hab die offene Beziehung angesprochen.“ „Weil…???“, half ich ihm weiter. „Weil…ja weil ich Sara echt toll finde. Sie tut mir echt unheimlich gut mit ihrer Art. Das wollte ich aber nicht nur als guter Freund haben, weißt du? Sondern eben als IHR Freund. Eigentlich würde ich ja auch eine normale Beziehung bevorzugen. Doch…Sarah hat mir viel von sich erzählt und erklärt…und ich glaube, ich verstehe mittlerweile ganz gut, wie sie so tickt. Und da dachte ich, dass eine offene Beziehung einfach besser passen würde…weil sie dann mehr Freiheiten hätte…Dinge zu erleben. Das würde sie halt glücklicher machen, dachte ich. Zumindest im Moment.“ Ich war echt so weit von der Antwort gerührt, dass mir fast die Tränen kamen. Erik hatte ihr also eine offene Beziehung angeboten…nicht weil er es von sich aus wollte, sondern aus Liebe zu Sarah, die er so respektierte, wie sie eben war.

Eine offene Beziehung aus Liebe

„Ist das nicht ein toller Mann?“, strahlte Sarah und knuddelte Erik ab, der dabei übers ganze Gesicht schmunzeln musste. „Und…für dich ist das auch kein Problem?“, hakte ich nochmal nach. Erik erklärte dazu, dass er zum Glück noch nie so der eifersüchtige Typ gewesen sei. Und er wollte Sarah eben nichts verbieten, was für sie so wichtig sei, dass ein Verbot vielleicht sogar die Beziehung gefährden könnte. Verbieten hätte ja auch nicht viel mit „lieben“ zu tun. Er stellte klar, dass es ihm in erster Linie wichtig sei, mit ihr zusammen sein zu können…und wenn die offene Beziehung eine Bedingung dafür sei, dann sei das eben so. „So muss das sein,oder?“, kommentierte Sarah seine Aussage mit einem schallenden Lachen und gab ihm einen Kuss.

Ich war in diesem Moment sehr von Erik beeindruckt. So in der Art stellte ich mir „bedingungslose“ Liebe vor. Auf jeden Fall bedeute es echte Liebe für mich, zu hören, was er für sie tat. Und ich musste mir eingestehen, dass ich wohl noch nicht so weit war wie er…denn auch wenn ich mich für vieles offen hielt…eine offene Beziehung konnte ich mir für mich nicht so recht vorstellen.

Auf jeden Fall hatte ich meine Antwort. Und es war eine gute Antwort. Also ließ ich die beiden schließlich ihre Zeit zu zweit genießen. Als ich rüber zu meinem Zimmer ging, kam Sarah noch kurz mit. „Jetzt haben wir noch gar nicht über die eine Sache gesprochen…wann war es nochmal soweit?“, fragte Sarah. Sie spielte auf meinen Dreier mit Andres bester Freundin an. „Sonntag.“, war meine Antwort. „Und, wie geht’s dir damit, Süße?“, wollte Sarah wissen. „Ich bin echt nervös deswegen.“, gab ich zu. Was vor allem daran lag, dass ich mich halt nicht so gut mit Nadine verstand…und ich darum nicht einschätzen konnte, wie das nächsten Sonntag mit ihr ablaufen würde. Sarah nahm mich fest in dem Arm. „Du bist echt ein mutiges Mädchen, weißt du?“, sagte sie. „Wenn du doch noch nein sagen willst, würde dir niemand einen Vorwurf machen.“ Ich dankte Sarah für ihre lieben Worte…doch ich hatte meine Entscheidung getroffen. Es soll passieren. Und dann würde ich sehen, ob ich für meinen Mut belohnt werden würde.

Auch interessant: Fünf Regeln, ohne die eine offene Beziehung nicht funktionieren kann

PS: Für mehr Diskussionen, Einblicke in meine liebestolle Welt und anderen Kram folge mir gerne auf meiner Instagram- und Facebook-Seite 😀
PPS: Noch mehr sexy und exklusive Bilder von mir zeige ich auf OnlyFans.com oder MYM.fans. Schau gerne mal vorbei. Die Inhalte beider Seiten sind gleich, darum: Choose what you like 🙂
PPPS: Verhütung ist wichtig, um sich vor ansteckenden Krankheiten und einer ungewollten Schwangerschaft zu schützen. Nur aus erzähltechnischen Gründen erwähne ich dieses Thema in meinen Storys nicht. Bitte verhütet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.