Fremdgehen in der Beziehungskrise – Tut es gut oder ist es ein Fehler?

beziehungskrise fremdgehen

Ich glaube, der Titel von diesem Artikel ruft erst einmal ein großes Fragezeichen hervor: „Häh? Fremdgehen soll einer Beziehungskrise gut tun können?“ Klingt komisch, ist aber so. Naja, ist vielleicht so. Ganz so eindeutig ist das bestimmt nicht. Aber ja, ich finde, es ist zumindest mal ein Gedanken, über den es wert ist nachzudenken, auch wenn man bei Fremdgehen eigentlich gleich „Großer Fehler!“ im Kopf spuken hat.

Erst Schuldgefühle. Und dann…

Dass ich überhaupt darüber nachdenke, hat einen guten Grund: Mir ist es selbst passiert. In meinem letzten Blog-Artikel hatte ich dir geschrieben, dass ich nach einem Streit mit meinem Freund Andre (die Vorgeschichte dazu gibt es hier) nach Hause geflüchtet bin, um mich abzulenken. Das hat auch gut geklappt, doch als es jetzt wieder zurück nach Berlin ging, holten mich meine Gefühle wieder ein. Irgendwie plötzlich und so überstürzt. Und dann war da eben mein WG-Mitbewohner Mark, ein Freund von mir, der mir das gab, was ich in dem Moment brauchte: Aufmerksamkeit, Verständnis…und auch Körperlichkeit. Wir hatten Sex miteinander, obwohl ich in einer Beziehung war. In einer Beziehungskrise zwar…aber trotzdem. Und natürlich weiß ich, dass das Fremdgehen war.

Am nächsten Morgen hatte ich dann auch sofort Schuldgefühle. Ich sagte mir selbst, ich hätte eine Dummheit begangen. Einen großen Fehler gemacht. Richtig Angst bekam ich wegen dem, was mit Mark gelaufen war. Doch mit der Zeit, als ich mich wieder etwas beruhigt hatte…da war ich mir meiner Schuldgefühle nicht mehr so sicher. Nicht, weil ich auf Rache aus gewesen wäre. Auch wenn Andre mir dafür vielleicht einen guten Grund gegeben hatte. Doch das war es nicht. Mir war klar, dass es eigentlich falsch gewesen war, was ich getan hatte. Aber mir hatte es auch soooo gut getan. Ich fühlte mich in der Situation mit Mark begehrt, verstanden und…ja…auch so etwas wie geliebt. Mark hatte mich in einem schwachen Moment erwischt, das gebe ich zu. Doch es hatte auch einen Grund, dass ich überhaupt so gefühlt hatte.

So saß ich dann nun auf meinem Bett und fragte mich, ob etwas, dass sich in der Situation so gut angefühlt hatte, tatsächlich so falsch sein könnte? Gab es nicht auch Gründe, die dafür sprechen, dass so ein Fremdgehen in der Beziehungskrise helfen könnte? Und ja, ich fand welche.

Darum kann Fremdgehen in einer Beziehungskrise sogar hilfreich sein

Als ich im Netz recherchiert hatte, ob da zu dem Thema etwas stand, fand ich einige Artikel so nach dem Motto: „Fremdgehen als Chance für die Beziehung“ oder „Warum Fremdgehen die Beziehung retten kann“. Doch das passte nicht zu mir. Denn da ging es immer darum, dass über die Jahre die Beziehung eingeschlafen war…auch im Bett…und dass das Fremdgehen der Auslöser sein könnte, als Paar aufzuwachen, dass etwas nicht stimmte und es als Chance zu nutzen, nun gemeinsam an der Beziehung zu arbeiten. Bei Andre und mir war es aber ja nicht so. Wir sind erst seit ein paar Monaten zusammen, da war gar nichts eingeschlafen. Vor allem nicht im Bett…da lief es fantastisch.

Was aber in den Artikeln immer ein Thema war: Der Vertrauensverlust, der durchs Fremdgehen entstehen konnte und eine Beziehungskrise auslösen würde, wenn man das nicht aufarbeiten würde. Bei mir sah ich den Vertrauensverlust aber schon vor meinem Fremdgehen passiert – bei ihm! Es ging darum, dass er mir eine Information verheimlicht hatte, mit der ich mich anders zum Dreier mit seiner besten Freundin entschieden hätte.

Das klingt jetzt schon wieder so, als würde ich das Fremdgehen rechtfertigen wollen. Doch der Punkt, auf den ich zu sprechen kommen wollte, war, wie ich mich danach fühlte, nachdem ich erfahren hatte, dass Andre mir was verheimlicht hatte. Mit einem Wort: Scheiße. Hintergangen, betrogen…und ja…irgendwie auch weniger wert. Die Nacht mit Mark…sie gab mir dagegen Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl zurück. Das tat mir gut. Wirklich gut. Ich fühlte mich danach stärker. Und ich kam aus meiner Traurigkeit heraus.

Wirklich hilfreich? Ja, aber…

Dieser eine Punkt aus den Artikeln im Netz, der passte aber doch zu mir: Das Fremdgehen rüttelte mich auch auf und brachte mich zum Nachdenken. Dabei wurden mir zwei Dinge klar: Ich will Andre noch immer. Mein Herz hängt immer noch an ihm, trotz allem. Ich will gerne, dass diese Beziehung weitergeht. Aber es muss sich auch etwas ändern. Sowas wie die Sache mit Nadine…das geht einfach nicht. Das will ich nicht. Ich gebe mich ihm gerne im Bett hin, doch das heißt nicht, dass ich alles mit mir machen lassen. Und wenn es dafür das Fremdgehen brauchte, um mir darüber klar zu werden, dann war es so. Dann würde es am Ende vielleicht sogar doch in unserer Beziehungskrise helfen.

Das soll jedoch nicht heißen, dass ich Fremdgehen empfehlen will oder sowas. Nicht, dass nachher einer sagt, Lisa hätte gesagt, das wäre gut in der Beziehungskrise. 😀 Auch wenn ich finde, dass es mir gut tat, bedeutet das nicht, dass ich stolz drauf wäre. Jede Situation ist anders und jeder muss selbst wissen, was er/sie tut. Denn eins ist auch klar: Kommt das Fremdgehen raus, hat das immer einen Vertrauensverlust beim Partner/bei der Partnerin zur Folge. Und natürlich kann das eine Beziehung dann komplett zerstören. Ob man es als Chance oder als Schlussstrich sieht, hängt viel davon ab, ob man für die Situation Verständnis oder zumindest Akzeptanz aufbringen kann und ob man überhaupt noch an die Beziehung glaubt. Wenn nicht, dann ist wohl eh alles verloren. Ich für meinen Teil glaube noch dran. 🙂

Natürlich bin ich aber nun sehr gespannt zu hören, welche Meinung du zu dem Thema hast. Kannst du Fremdgehen in einer Beziehungskrise als Chance sehen? Hast du vielleicht sogar schon selbst Erfahrungen mit so einer Situation gehabt? Oder wäre das für dich ein absolutes No-Go? Schreib mir gerne dazu einen Kommentar, hier unter dem Beitrag oder auf meinem Insta-Kanal. Und nimm gerne an der Umfrage auf meiner Blog-Startseite teil. Du findest die Umfrage rechts in der Navigation (PC/Notebook) oder in dem du einfach nach unten scrollst, bis sie auftaucht (Tablet/Smartphone). Ich bin gespannt, von dir zu hören. 🙂

PS: Für mehr Diskussionen, Einblicke in meine liebestolle Welt und anderen Kram folge mir gerne auf meiner Instagram- und Facebook-Seite 😀
PPS: Noch mehr sexy und exklusive Bilder von mir zeige ich auf OnlyFans.com oder MYM.fans. Schau gerne mal vorbei. Die Inhalte beider Seiten sind gleich, darum: Choose what you like 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.