Liebestoll geht in eine Pause

Seit fast zwei Jahren blogge ich jetzt auf Liebestoll. Und es war bisher eine tolle Zeit hier zu schreiben. Doch dieser Artikel ist vielleicht der schwerste, den ich in alle den Monaten geschrieben habe – denn es wird der vorerst letzten hier auf dem Blog sein. Warum und wie es nun weitergeht…das erfährst du hier.

Faktor Zeit

Wie ich dir hier zuletzt geschrieben habe, musste ich mit Andre Schluss machen. Das ging einfach nicht mehr. Und gerade ist es so, dass es mir einfach alles zu viel wird…die Trennung, das Studium (wo es wieder in die Prüfungsphase geht) und dann der Blog, der zusammen mit Insta und allem Drumherum einfach so viel Zeit frisst (Stunden jede Woche)… Da habe ich mich für eine Pause hier entschieden.

Ehrlich gesagt spiele ich auch mit dem Gedanken, ob die Geschichten besser in einem Buch erzählt werden sollten anstatt auf einem Blog. Keine Ahnung, ob das mit dem Buch jemals etwas werden wird…aber den Gedanken finde ich schon interessant. Denn erzählt ist noch längst nicht alles…und Ideen gab/gibt es auch noch viele. Trotzdem ist es gerade, wie es ist.

So geht es jetzt erst einmal mit der liebestollen Welt weiter:

Blog
Der Blog insgesamt geht ab sofort in eine Pause. Die Geschichten werde ich erstmal auf dem Blog belassen und können weiter gelesen werden…ob das aber für immer gilt, halte ich für sehr unwahrscheinlich. Aber für die nächste Zeit wird alles erreichbar bleiben.

OnlyFans/MYM.fans
Ganz wichtig, für alle Abonnenten oder die, die über ein Abo nachdenken: Ich werde nur noch diesen Monat Bilder posten und danach die Kanäle schließen. Bitte also keine weiteren Abos abschließen oder verlängern!!! Denn es wird ab Juli kein neuer Content gepostet. Ich werde bei OnlyFans und MYM.fans auch noch drauf hinweisen.

Instagram
So ganz geht man ja nie, ne? 😉 Mein Insta-Kanal wird erstmal bleiben. Ich habe noch einige Bilder, die ich posten kann…und das reine Posten von Bildern macht jetzt auch nicht gaaanz so viel Arbeit. 😉 Ich werde aber auch da meine Aktivität zurückschrauben…also nicht mehr ganz so viel posten und mir so Sachen wie „Liebestoll Poetry“ sparen. Aber ich überlege, ob wir weiterhin den „#sexysonntag“ und die „3 Questions“ machen sollen. Was meinst du? 🙂

Facebook
Der Kanal wird in der nächsten Zeit geschlossen.

Pinterest
Der Kanal wird genauso geschlossen.

Was bleibt noch zu sagen? DANKE!

Ein großes und ganz liebes Dankeschön geht an alle, die hier immer mitgelesen oder auf Instagram und Facebook gelikt, kommentiert und Nachrichten geschrieben haben. Ich war das eine oder andere Mal echt berührt, wie sehr du mitgefühlt und dir Gedanken gemacht hast. Ein fetter Dank geht auch an alle, die mir so aufmunternde Worte zur Trennung geschickt haben. Ich war etwas faul die letzten Tage und hab nicht jeden zurückgeschrieben, aber ich habe alles gelesen. 🙂 Und ich werde noch allen antworten, die mir unter den letzten Beiträgen auf Insta einen Kommentar geschrieben haben. Das ist versprochen. 🙂

Machen wir es nicht zu schwer…ich hatte gerade erst einen unschönen Abschied. Nochmal danke und vielleicht sehen wir uns dann ja zukünftig weiter bei Instagram.

xoxoxo

Deine Lisa

2 Kommentare

  1. Hey. Ich hab nicht regelmäßig hier vorbeigeschaut aber ab und zu war es interessant zu lesen was so bei anderen paaren passiert bzw passieren kann. Auf Instagram hatten wir Mal ganz kurz geschrieben …ist auch schon wieder eine Weile her…seit 6 monaten bin ich da auch nicht mehr …
    Auf jeden Fall Hut ab davor wie viel Zeit du hier investiert hast! Gutes gelingen beim Studium! Und auch so alles gute dir 🙂

  2. Hi Lisa,
    danke für die tollen Stories, waren sehr spannend zu lesen.
    Bin neu Leser und möchte gerne noch etwas loswerden. Als ich Deine Stories so gelesen haben, kam mir von Anfang an das Gefühl auf dass Dein Ex Dominanz in einer sehr ungesunden Weise lebt. Nämlich selbstsüchtig und völlig abgestumpft.
    Ich habe vor Kurzem meine dominante Seite entdeckt, eine tolle Erfahrung für mich und meine Partnerin aber ich definiere Dominanz völlig anders. Dominanz bedeutet Verantwortung zu übernehmen, für die Partnerin, die sich mir hingibt. Es bedeutet für sie zu Sorgen und Ihre Bedürfnisse zu erfüllen. Durch die Dominanz im Bett. Richtig dominant heisst für mich geben, nicht nehmen. Klar “nehme” ich meine Partnerin, aber ich mache es um ihr (und dadurch mir) Lust zu bescheren.
    Als ich Deine Geschichten las, hatte ich immer das Gefühl das es Deinem Ex nur um sich geht und seine abgestumpften Bedürfnisse. Ich habe Gefühl das viele “dominanten” Männer Dominanz völlig falsch auslegen und im Endeffekt nur A… sind.

    Meine Meinung ohne jemandem zu nahe treten zu wollen.

    Dir alles Gute und das Du jemanden findest der Dich glücklich macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.