Schlagwort: mark

Muss ich mich für meine Beziehung rechtfertigen?

beziehung rechtfertigen

Diesen Blog-Eintrag schreibe ich mit etwas Wut im Bauch. Denn ich hatte eine kleine Diskussion mit Mark, bei der ich das Gefühl hatte, dass ich mich für meine Beziehung zu Andre rechtfertigen müsste. Und das gerade bei Mark, denn sowas kannte ich gar von ihm nicht. Er war sonst jemand, der mich unterstützt hatte, doch diese Situation…die nervte mich jetzt echt.

Weiterlesen

Die Sache, die nicht passieren sollte

nicht passieren sollte

Kennst du das, einen schwachen Moment zu haben? In eine Situation zu geraten, in der du etwas tust, was du normalerweise nicht getan hättest? Etwas, das nicht passieren sollte? Ich war nun in genau so eine Situation geraten…gleich nach meiner Rückkehr nach Berlin. Und ich tat etwas, was wohl ein Fehler war…

Weiterlesen

Von der Sache, die mich nicht stören sollte

nicht stören

Wie soll ich das beschreiben? Es gibt so Dinge, von denen man sagt, dass sie einen nicht stören…dass sie einem egal sind. Sind sie aber nicht. Die Wahrheit ist nur: Sie sollten einem egal sein. Und die Erkenntnis, dass es nicht so ist…ist irgendwie…befremdlich. Ist das das richtige Wort? Ich bin mir nicht sicher. So ähnlich fühlte es sich für mich aber zuletzt an, als ich genau eine solche Situation erlebt hatte. Mit Mark in der Hauptrolle.

Weiterlesen

Vertauschte Rollen

vertauschte Rollen

So richtig weiß ich gar nicht, wie ich das beschreiben soll. Aber kennst du vielleicht auch das Gefühl, irgendetwas schon mal erlebt zu haben…nur diesmal mit vertauschten Rollen? Ich hatte nun so eine Situation mit Mark. Seitdem wir zuletzt mit Jana in der Bar für einen gemütlichen Abend waren, ist er etwas anders zu mir. Anhänglicher. Und dadurch stellte ich wiederum fest, dass mir etwas ganz anderes im Kopf herum spukte. Aber Angebote darf man auch mal annehmen, oder?

Weiterlesen

Will er mich oder will er mich nicht?

gemütlichen Abend

Nach der Feierei zu Fasching wollte ich es dieses Wochenende mit einem gemütlichen Abend ruhiger angehen lassen. Darum war ich gestern mit Mark und Jana unterwegs. Wir wollten einfach nur etwas in Ruhe trinken und gehen und ein bisschen zusammen quatschen. Doch natürlich kam es mal wieder anders als gedacht…denn es tauchte eine Person auf, dich ich schon einmal gesehen hatte.

Weiterlesen

Das nachträgliche Weihnachtsgeschenk

Weihnachtsgeschenk

Einen Tag nach meinem Abschied von Mr. Big sprach mich Mark in der WG an. Er druckste erst etwas herum, was mich schon zum Lachen brachte. Auch wenn zwischen uns gerade nichts sein kann (zumindest nicht so, wie ich es mir wünschen würde), so mag ich ihn einfach als Mensch. Er ist ein lieber, ehrlicher Kerl…der leider aber nicht bereit für eine Beziehung ist. So sagte er es zumindest. Oder ist da vielleicht doch etwas möglich? Denn als er endlich mit der Sprache rausrückte, lud er mich als nachträgliches “Weihnachtsgeschenk” auf ein Essen ein. Ich glaube, ich habe ihn da ein wenig verstört angeschaut…so nach dem Motto: “Was geht denn jetzt?” Denn nach der Nummer von Big war Mark nun der zweite mit einem nachträglichen Geschenk. Als Mark dann fragte, ob er etwas Falsches gesagt hätte, fing ich mich wieder. Und wir verabredeten uns.

Weiterlesen

Drunk And Horny

Bild von Lisa im violetten Hoodie und weißen Slip

Ich stand vor meinem Kleiderschrank und biss mir unsicher auf die Unterlippe. Was sollte ich nur anziehen? Es stieg meine erste Party im Wohnheim und ich habe einen vollen Kleiderschrank mit nichts anzuziehen. Ich wollte schon zeigen, dass ich was zu bieten habe, aber auch nicht übertreiben. Nervös strich ich mir durchs Haar. Kann doch nicht so schwer sein. Schließlich griff ich nach einem schwarzen Kurzarmkleid. Schwarz geht halt immer.

Weiterlesen